Aguajira Wasser für die Zukunft
image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

April 2016

Mitgliederzahl

37

Land

Kolumbien

Ort

La Guajira

image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

April 2016

Mitgliederzahl

37

Land

Kolumbien

Ort

La Guajira

Projektziel

Projektziel

Offensichtlich stellt der Zugang zu Wasser das größte Problem für die Menschen in der Alta Guajira dar. Es fehlt nicht nur Trinkwasser in guter Qualität sondern ganz allgemein an Süßwasser für sämtliche Tätigkeiten wie Kochen, Waschen, Duschen und für die Tiere. Nicht nur die Gemeinden Betania und Belén in der Nähe unseres Brunnens möchten wir mit Wasser versorgen, sondern auch allen Menschen der Umgebung den Zugang zu Trinkwasser gewähren und den Schülern der Schule Kanaan ein Lernen ohne Durst ermöglichen.

Mit der Installation einer Umkehrosmoseanlage und zugehöriger Stromversorgung mit einer Photovoltaikanlage wollen wir die Probleme der Wayuu angehen und gemeinsam mit ihnen Auswege aus der schwierigen Situation erarbeiten. In einer ersten Bauphase wurde bereits das Anlagenhaus gebaut und das Vertrauen der Menschen gewonnen. Das Haus dient vorübergehend als Klassenzimmer der angrenzenden Schule Kanaan. Der Betrieb einer solchen Umkehrosmoseanlage braucht keine studierten Ingenieure, jedoch zuverlässige Betreuer, die im Falle eines Defekts die entsprechenden Experten kontaktieren. Dazu soll ein Wasserkommitée mit den Gemeinschaften Betania und Belén gegründet und eingewiesen werden. Unsere Partnerorganisation FUCAI, die diese Menschen seit 6 Jahren kennt, übernimmt hauptsächlich diese Aufgabe und hat bereits begonnen die Bewohner darauf vorzubereiten. Unser Ziel ist es, auch finanziell den langfristigen Betrieb zu sichern. Dazu wurden schon mehrere Gespräche mit Beamten der Stadt Manaure geführt und weitere Möglichkeiten zur Finanzierung ausgelotet. Da mangelnde Beschäftigung und somit auch Geld und Nahrung fehlt, wird überlegt mit überschüssigem Wasser im Anschluss ein Pilotprojekt zur Landwirtschaft durchzuführen.

Mit diesem Konzept erhoffen wir uns, die lokale Wasserversorgung der Wayuu-Gemeinden Betania und Belén und der Schule Kanaan zu sichern. So möchten wir den Wayuu eine Perspektive zur Selbstversorgung bieten, die ihnen ein besseres Leben in größerer Unabhängigkeit bietet.

Gebäude für die Umkehrosmoseanlage
Umkehrosmoseanlage in einem Nachbarort