Bikash Trinkwasser für das Dorf Brabal
image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Abgeschlossen

Begonnen

Mai 2015

Beendet

Juni 2017

Mitgliederzahl

30

Land

Nepal

Ort

Brabal

image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Abgeschlossen

Begonnen

Mai 2015

Beendet

Juni 2017

Mitgliederzahl

30

Land

Nepal

Ort

Brabal

Neues Jahr, neue Energie und einiges zu tun

Nach einer erholsamen Winterpause arbeitet unser Projektteam wieder auf Hochtouren. Zum einen werden die Projekte aus der letzten Umsetzungsphase nachbereitet zum anderen planen wir mit den vielen neuen Mitgliedern, die Ende des vergangenen Jahres dazu gekommen sind, eine Erkundungsreise für den Frühling.
Unser Wasserprojekt ist jetzt abgeschlossen. In einem ausführlichen Abschlussbericht haben wir unsere Erfahrungen, Erkenntnisse und vor allem das Wasserversorgungssystem, wie es nun in Brabal steht, dokumentiert. Am Donnerstag, den 26.01.2017 werden Florian und Raphael im Rahmen der Karlsruher Vortragsreihe der Institute IWG und IfH zum Thema ‚Forschung und Praxis in Wasserbau und Wasserwirtschaft‘ über das Projekt berichten. Wer spontan noch Interesse hat ist herzlich eingeladen um 17.30h im Hörsaal 59, Gebäude 10.81 am KIT Campus Süd an dem Vortrag teilzunehmen.
Auch in dem Müllprojekt wird fleißig weitergearbeitet. Während der nächsten Erkundungsreise sollen nicht nur neue Projekte gefunden werden, sondern auch an dem zuletzt in Syabru Bensi gebauten Ofen weitergearbeitet werden. Dazu entwickeln wir ein Konzept, um das Fundament das Ofens erdbebensicherer zu gestalten.

Am vergangenen fand die Mitgliederversammlung des Gesamtvereins statt. Diese Veranstaltung ist immer besonders spannend, um sich mit den anderen Projektgruppen auszutauschen. So können wir mit den Erfahrungen aus anderen Projekten voneinander lernen und uns umso besser weiterentwickeln.
Es geht schon wieder mit Volldampf auf die Klausurenphase zu, wo die Produktivität in den Projektgruppen leider immer etwas eingeschränkt ist. Da die Zeit drängt setzen wir jetzt alle Kräfte ein, um die nächste Reise schon jetzt vorzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.