Gengutia Village Ein Dorf freut sich über unsere Unterstützung
image/svg+xml

Status

Abgebrochen

Begonnen

November 2012

Beendet

April 2015

Mitgliederzahl

22

Land

Indien

Ort

Gengutia, Odisha

image/svg+xml

Status

Abgebrochen

Begonnen

November 2012

Beendet

April 2015

Mitgliederzahl

22

Land

Indien

Ort

Gengutia, Odisha

Das Dorf Gengutia

Nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit bei dem vorherigen Projekt „India Electric“ von EWB mit der VRO als indische Partnerorganisation wurde seitens der VRO ein Engagement der Hochschulgruppe EWB im nahegelegenen Dorf Gengutia vorgeschlagen.
Gengutia liegt im Osten des ländlich geprägten Bundesstaates Odisha und befindet sich damit in einem der ärmsten Gebiete Indiens.

Landkarte IndienVor ca. 100 Jahren wurde Gengutia, damals noch wildes Dschungelgebiet, von drei arbeitssuchenden Familien besiedelt. Mit der Zeit zogen immer mehr Familien nach Gengutia und in den 80er Jahren, nach einigen Streitigkeiten bezüglich des Landeigentums, wurde den Bewohnern das Land vom Odisha High Court zugesprochen.
Derzeit zählt das Dorf 335 Einwohner, die sich auf 65 Familien aufteilen. Die Bewohner gehören alle dem Munda Stamm an, der ein traditionell organisiertes Stammesvolk ist. Diese Bevölkerungsgruppe ist von der Regierung als „Scheduled Caste“ (S.C.) und somit als besonders benachteiligte Bevölkerungsgruppe angesehen und erfährt dadurch teilweise besondere staatliche Unterstützung.
Die Dorfbewohner sind schlecht ausgebildet und größtenteils Analphabeten. Um den Lebensunter-halt ihrer Familie zu sichern, bewirtschaften sie gepachtete Felder und arbeiten zusätzlich als Tagelöhner.
Nachdem das Dorf 1999 von einem verheerenden Zyklon nahezu zerstört wurde, nahm die VRO Gen-gutia 2001 in das Village Rebuilding Program auf. In den folgenden Jahren wurden von der VRO 20 gemauerte Doppelhäuser für die Familien aufgebaut.