Gengutia Village Ein Dorf freut sich über unsere Unterstützung
image/svg+xml

Status

Abgebrochen

Begonnen

November 2012

Beendet

April 2015

Mitgliederzahl

22

Land

Indien

Ort

Gengutia, Odisha

image/svg+xml

Status

Abgebrochen

Begonnen

November 2012

Beendet

April 2015

Mitgliederzahl

22

Land

Indien

Ort

Gengutia, Odisha

Indien

Mit ca. 1,2 Milliarden Einwohnern gilt Indien als das bevölkerungsmäßig zweitgrößte Land der Welt und die Bevölkerung wächst von Jahr zu Jahr rasant weiter. Die 28 Bundesstaaten und 7 Unionsterri-torien verteilen sich auf eine Gesamtfläche von 3,29 Millionen Quadratkilometern. Die Grenze der Bundesländer und Unionsterritorien sind meist auch sprachliche Grenzen. Insgesamt werden in Indi-en über 1600 verschiedene Sprachen gesprochen. Zudem gibt es zusätzlich zu den Amtssprachen Hindi und Englisch noch 21 weitere regionale Amtssprachen. Ebenso vielfältig wie die Sprachen sind auch die Religionszugehörigkeiten der Bewohner Indiens. Obgleich die Mehrheit der Bevölkerung Hindus sind, sind sowohl Muslime, Christen und Sikhs in einer Vielzahl vertreten.
Indien gilt aber auch als Land, in dem ein Viertel der Bevölkerung zu arm ist, um sich ausreichend mit Nahrung versorgen zu können. In Indien sterben laut Unicef überdurchschnittlich viele Kinder vor dem fünften Lebensjahr jährlich an Unterernährung. Da das Geld oft nicht zum Überleben reicht werden die Kinder, vor allem in den ländlichen Regionen, statt in die Schule zur Arbeit geschickt. In diesen Regionen ist es ebenfalls üblich, dass es weder eine Stromversorgung noch „fließendes Was-ser“ gibt. Oft müssen die Menschen stundenlang zum nächsten Brunnen laufen, um Wasser schöpfen zu können. Die hygienischen Verhältnisse sind oft mangelhaft und die daraus resultierenden Krank-heiten verlaufen, aufgrund der schlechten medizinischen Versorgung, in vielen Fällen tödlich.
Seit der Unabhängigkeit 1947 gilt Indien als Demokratie. Seit 2012 ist Pranab Mukherjee Präsident des Landes. Trotz der funktionierenden demokratischen Regierung ist aber das früher geltende Kastensystem in vielen Teilen Indiens noch nicht vergessen und bereitet vor allem auf dem Land große Probleme. Hinzu kommt, dass Indien zwar als gefestigtes demokratisches System gilt, die Bereitstellung öffentlicher Güter, wie Bildung, Gesundheit und Sicherheit, aber für die Regierung noch sehr schwer umsetzbar ist.