Gramodaya Sustainable Community Development
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

35

Land

Indien

Ort

Hudisahi (Odisha)

image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

35

Land

Indien

Ort

Hudisahi (Odisha)

Wie im letzten Blogeintrag erwähnt waren die vergangenen vier Wochen insgesamt 5 EWB’ler vor Ort. Durch so eine starke Besetzung konnten unsere Projekte alle vorangetrieben werden…

Wie im letzten Blogeintrag erwähnt waren die vergangenen vier Wochen insgesamt 5 EWB’ler vor Ort. Durch so eine starke Besetzung konnten unsere Projekte alle vorangetrieben werden.


 
Nach tagelangem, schweißtreibendem Aushub der Grube für das Toilettengebäude konnten auch die letzten „Marang Diri“, wie die Dorfbewohner große Steine nennen, aus der Grube gehoben werden. Zwei Betonage-Tage für die Sauberkeitsschicht und das Fundament aus Stahlbeton folgten auf dem Fuße, sodass momentan die Mauern für den Toilettentank hochgezogen werden.

Parallel zum Toilettenhäuschen und nur 5m entfernt wurde die nächste Baustelle, das Vordach, angegangen. Nach Aushub der Fundamentstreifen konnten auch schon hier die Bewehrungskörbe einbetoniert und die Säulenbewehrungen angefertigt werden.

Kurz: Auf der Baustelle gibt es immer etwas zu tun!

 
In unserem Biogasprojekt geht es momentan auch voran. Hier wurden schon erste Tests durchgeführt und mit den Anlagenbesitzern Probleme besprochen. Mit Ankunft unseres Biogasanlagenmaurers sind wir nun dabei, alle technischen Probleme wie Leckagen, Korrosion der Verbindungsstücke und sonstige Malheure zu beseitigen. Auf jeden Fall können wir schon jetzt mit Stolz verkünden, dass drei von sieben Familien in der Lage sind ihren Reis mit Biogas zu kochen. Bei den anderen vier Familien reicht es momentan nur für Gemüse, aber wir sind zuversichtlich, dass sich auch noch hier der Erfolg einstellen wird.

Neben den Bauprojekten dürfen wir uns auch noch an den nicht-materiellen Baustellen austoben, die man natürlich nicht vernachlässigen darf.

Ein Info-Point im Dorf zum Thema „Saubere Hände, Saubere Toilette“ mit ganz vielen Bildern ist momentan im Aufbau. Dann steht noch ein weiteres Woman-Meeting mit allen Frauen aus dem Dorf an, bei dem auch noch einmal auf die korrekte Nutzung einer Toilette, den Gebrauch von Seife und die damit verbundene Steigerung der Lebensqualität durch das Vermindern von Bakterien eingegangen werden soll.

Kurzfassung: Trotz einer zweitägigen Baustellenpause durch einen Zyklon mit heftigen Regenfällen machen wir sowohl baulich als auch aufklärungstechnisch Fortschritte.

Es macht uns allen sehr viel Spaß mit den Dorfbewohnern zu arbeiten, der Spaß kommt trotz aller Arbeit nie zu kurz und auch schaulustige Kinder sind immer zu Hauf da und lassen sich gerne mal auf ein Spiel mit uns ein. Wir sind angekommen – auch, weil wir sehr gut aufgenommen wurden.

Wie der Titel des Blogeintrages schon anklingen lässt ist nun Schichtwechsel auf der Baustelle. Am Donnerstag werden Peter und Christian unser Team auf sieben EWB’ler vergrößer. Wir freuen uns auf die beiden!
Leider müssen wir am Samstag dann Natascha und Myriam verabschieden, die ihre Rückreise antreten und ihren Soll hier mehr als erfüllt haben. Hut ab, ihr zwei Powerfrauen und guten Flug!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.