Gramodaya Sustainable Community Development
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

35

Land

Indien

Ort

Hudisahi (Odisha)

image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

35

Land

Indien

Ort

Hudisahi (Odisha)

Photovoltaik

Die Dorfgemeinschaft Hudisahis besitzt keinen Anschluss an ein öffentliches Stromnetz, daher soll das neue Gemeindehaus den Dorfbewohnern einen Zugang zu Elektrizität ermöglichen. Es wird mithilfe einer Photovoltaikanlage elektrifiziert werden. Hierbei handelt es sich aufgrund der Abgeschiedenheit des Dorfes um eine Off-Grid- bzw. Insel-Anlage.

Off-Grid-Systeme speisen die gewonnene Energie nicht in ein Stromnetz ein, sondern speichern diese in Akkus. Die Solarmodule erzeugen eine zu hohe Spannung um die Batteriespeicher direkt zu laden, weshalb die Spannung zuerst mit einem Laderichter auf 24V Ladespannung heruntertransformiert wird. Um dann einen Verbraucher mit Strom zu versorgen, muss ein Wechselrichter zwischen die Akkus und Verbraucher geschaltet werden. Dieser wandelt den Gleichstrom der Akkus in Wechselstrom um, da fast alle gewöhnlichen Verbraucher für den Betrieb mit Wechselstrom ausgelegt sind. Des Weiteren transformiert der Wechselrichter die 24V Batteriespannung auf 230V Netzspannung hoch.

Prinzipskizze

Bei solchen Anlagen spielt die Speicherkapazität der Akkus eine große Rolle und muss daher genau berechnet werden. Die Anlage wird für die Beleuchtung des Gemeindehauses und für Kleinverbraucher (Mobiltelefone bzw. Laptops) dimensioniert. Es wird ein Puffer hinsichtlich der Ladekapazität eingeplant, um auch starke Bewölkung in der Regenzeit überbrücken zu können.
Alle Komponenten der Anlage sollen vor Ort gekauft und mit Hilfe indischer Facharbeiter aus der Region installiert werden.

Aktueller Stand der PV-Anlage