Indira Gandhi Sonne für ein Kinderheim
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Abgeschlossen

Begonnen

November 2013

Beendet

Oktober 2015

Mitgliederzahl

14

Land

Indien

Ort

Bangalore

image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Abgeschlossen

Begonnen

November 2013

Beendet

Oktober 2015

Mitgliederzahl

14

Land

Indien

Ort

Bangalore

Projekthintergrund

Indira Gandhi International Academy

 
Das Kinderheim in der Nähe von Bangalore wurde 1990 von Rajiv Gandhi, dem Sohn von Indira Gandhi, gegründet und finanziert. Es bietet 285 tamilischen Kindern eine Unterkunft, Verpflegung und medizinische Versorgung. Alle Kinder mussten während des Bürgerkriegs aus Sri Lanka nach Indien fliehen. Sie werden nun durch 10 Lehrer im Heim unterrichtet und die älteren Schüler besuchen ein nahegelegenes College.
Seit der Ermordung von Rajiv Gandhi erhält das Heim keinerlei staatliche finanzielle Hilfe und ist völlig auf Spenden angewiesen. Entsprechend einfach und renovierungsbedürftig sind die Gebäude und Einrichtungen.

Das Projekt

Durch die Unterstützung unserer Partnerorganisation Primavera, welche seit zwei Jahren mit dem Kinder- und Schulheim kooperiert, konnten die Einrichtungen inzwischen verbessert und erneuert werden. Nichtsdestotrotz besteht noch ein hoher Bedarf an Unterstützung. Eine Solaranlage für Wasser und Strom ist zur Zeit nicht finanzierbar, da die vorhandenen Mittel im Wesentlichen für den laufenden Betrieb von Heim und Schule benötigt werden.

Bislang ist das Kinderheim am instabilen Stromnetz angeschlossen, weshalb regelmäßige und langandauernde Stromausfälle an der Tagesordnung sind. Deshalb möchten wir durch Einrichtung einer Solaranlage die Versorgung mit Energie zukünftig sicherstellen.

Unsere Ziele:

  • Unabhängigkeit vom instabilen Stromnetz durch Solarenergie und zusätzlichen Energiespeicher
  • Erleichterung des Alltags in Schule und Kinderheim
  • finanziell unabhängiger
  • finanzielle Mittel können für wesentlichere Dinge ausgegeben werden