Lankaponics
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Januar 2017

Mitgliederzahl

33

Land

Sri Lanka

Ort

Padiyatalawa

image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Januar 2017

Mitgliederzahl

33

Land

Sri Lanka

Ort

Padiyatalawa

Unsere Anlage

Wir planen eine Anlage, die aus mehreren voneinander getrennten Modulen aufgebaut ist, um das System besser regeln zu können. Durch die räumliche Trennung der Module ist gewährleistet, dass in dem Fall eines aus dem sensiblen ökologischen Gleichgewicht geratenen Modul, die Anderen nicht betroffen sind. Es kann so mit den anderen Modulen weiterhin Nahrung produziert werden. Der modulare Aufbau der Anlage ermöglicht es außerdem, das Projekt  in mehreren Bauphasen zu bauen.

Die Aquakultur jedes Moduls besteht aus vier räumlich getrennten Becken in denen sich Fische unterschiedlicher Wachstumsstadien befinden. So wollen wir auf diese Weise sicherstellen, dass die Menge an Ausscheidungen, welche durch die Fische produziert wird und damit als Nährstoffe den Pflanzen zur Verfügung steht, annähernd konstant ist. Die vier Becken haben insgesamt ein Volumen von 30 Kubikmetern und sind an den Gesamt- Wasserkreislauf des Moduls angeschlossen. Das mit Nährstoffen angereicherte Wasser wird über die Filtersysteme in die Anbaufläche geleitet. In den Grow Beds wollen wir verschiedene Gemüsearten wie z.B. Paprika, Tomaten, Auberginen, Gurken und vieles mehr anbauen.

Um das sensible ökologische Gleichgewicht der Anlage zu gewährleisten, müssen eventuell Sensoren und Mitarbeiter ständig wichtige Wasserwerte, wie zum Beispiel Ammonium- oder Nitratgehalt, überprüfen.