Aguajira Wasser für die Zukunft
image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Abgebrochen

Begonnen

April 2016

Beendet

März 2018

Mitgliederzahl

37

Land

Kolumbien

Ort

La Guajira

image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Abgebrochen

Begonnen

April 2016

Beendet

März 2018

Mitgliederzahl

37

Land

Kolumbien

Ort

La Guajira

Projektabschluss

An alle Unterstützer von Aguajira,

die vergangenen Monate waren eine turbulente Zeit für unser Projekt. Wir haben die erste Bauphase in Kolumbien erfolgreich abgeschlossen, von Deutschland aus an der Umsetzung der zweiten Bauphase gearbeitet und schlussendlich Nachrichten aus Kolumbien erhalten, durch welche wir unser Projekt vorzeitig abbrechen mussten. Die Hintergründe dazu und wie es für die Wayuu weitergeht, möchten wir im Folgenden beschreiben.

Erste Bauphase
Zwischen August und Oktober des letzten Jahres haben sich 11 unserer Mitglieder in die Guajira begeben. Vor Ort haben sie Hand in Hand mit den Wayuu das Anlagenhaus gebaut und somit den Grundstein für unser weiteres Vorhaben gelegt. Im gemeinschaftlichen Leben mit den Bewohnern von Betania und Belén haben wir darüber hinaus ein enges Vertrauensverhältnis geschaffen und einen direkten Einblick in das Leben in der Guajira erhalten.

Post aus Bogotá
Nach erfolgreichem Abschluss der Bauphase erreichten uns erste Informationen zu Plänen des kolumbianischen Wasserministeriums. Nach offiziellen Angaben plane man die Wasserversorgung für einen Teil der Guajira und insbesondere auch unseren Projektstandort noch 2018 sicherzustellen. Nach mehreren Monaten des Kontakts mit unseren Partnerorganisationen, der Regierung und der deutschen Botschaft sind wir überzeugt, dass dieses Großprojekt tatsächlich umgesetzt wird. Zusätzlich dazu erhielten wir am 20. März 2018 durch das Wasserministerium die offizielle Bestätigung für den Beginn des Staatsprojektes. Dies sind einerseits großartige Neuigkeiten für die Wayuu, bedeuten aber auch im Gleichschritt den Abbruch unseres Projektes. Diese Entscheidung ist uns sicherlich schwer gefallen. Es ist jedoch im Interesse aller, die beschränkten Spendengelder dort anzuwenden, wo sie Menschen auf der ganzen Welt am besten helfen.

Auch die bisherige Arbeit und Unterstützung war keineswegs zwecklos, denn das ursprünglich für die Wasserentsalzungsanlage errichtete Haus wird fortan von der angrenzenden Schule als Klassenzimmer genutzt und kommt somit den Kindern der umliegenden Dörfer zugute. Zudem durften wir in der ersten Bauphase Teil der Wayuu Dorfgemeinschaft werden, die uns durch ihre Gastfreundschaft einen einzigartigen Einblick in ihre Kultur ermöglichten, wodurch ein reger Kultur- und Wissensaustausch zustande kam, aus welchem tolle Freundschaften entstanden sind.

Dankeschön
Wir bedanken uns aus vollem Herzen bei allen Unterstützern unseres Projektes. Durch Ihre Beihilfe konnten wir dazu beitragen, auf die Missstände in der Guajira aufmerksam zu machen. Gemeinsam haben wir uns erfolgreich für die Wayuu eingesetzt!

Wie geht es weiter?
Natürlich stecken wir weiterhin voller Tatendrang und befinden uns derzeit gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen auf der Suche nach einem neuen Standort, an dem wir Hilfsbedürftigen durch technische Lösungen beistehen können.

 Zusatzinformation an alle Spender ab Oktober
Durch den Abbruch unseres Projektes finden die nach Oktober eingesammelten Spendengelder keine Anwendung im Projekt Aguajira, sie sind jedoch eine tolle Grundlage für einen erfolgreichen Aufbau eines Folgeprojektes. Für den Fall, dass Sie Ihre Spende dennoch zurückerhalten wollen, haben wir dafür volles Verständnis. Schreiben Sie uns in diesem Fall bitte bis zum 31.05.2018 eine Mail mit allen notwendigen Informationen an: kolumbien@ewb-karlsruhe.de

 

Wir bedanken uns erneut bei allen Unterstützern unseres Projektes. Wir hoffen, dass Sie auch bei unserem nächsten Projekt mit dabei sind.

 

Euer Aguajira-Team