Aktuelles
 

Aktuelles

Die erste Woche in Kinyo – Ankommen, Erkunden, Beziehungen aufbauen

mehr...
image/svg+xml
image/svg+xml

Projektland

Uganda

Jebale aus Kinyo, dem Standort für die Erkundungsreise der EWB-Projektgruppe Uganda.

mehr...
image/svg+xml
image/svg+xml

Projektland

Uganda

Auf der Mitgliederversammlung im Juni wurde der neue Vorstand von Engineers Without Borders – Karlsruhe Institute of Technology e.V. gewählt (im Bild von links nach rechts):

Lukas Gromes (Schriftführer)
Eszter Kosa (Projektvorstand)
Johannes Bertsch (1. Vorsitzender)
Max Burkardt (Schatzmeister)
Philipp Zell (2. Vorsitzender)

mehr...

Projektland

Das heißt “Hallo und herzlich willkommen auf der Insel Idjwi” und ist ein Mix aus den Sprachen Kihavu, Swahili, Französisch und Englisch. Da leider keiner der Reisenden, die letzte Woche auf Idjwi angekommen sind, eine von denen am Projektstandort hauptsächlich gesprochenen Sprachen Kihavu, Swahili und Französisch fließend kann, und dort nur wenige Englisch sprechen, besteht unsere Kommunikation oft aus einem Mix aus Wörtern dieser Sprachen. Mit einer Skizze reicht dies aber meistens trotzdem, um auszudrücken, was wir bauen wollen. 

mehr...
image/svg+xml
image/svg+xml

Projektland

DR Kongo

Die Erlebnisse der letzten 2 Wochen in Kinyo und Kampala!

mehr...
image/svg+xml
image/svg+xml

Projektland

Uganda

Auf der Reise von Mitte November 2021 bis Ende Januar 2022 wurde eine ausführliche Zwischenevaluation des Projektes durchgeführt. Betrachtet wurde die erste Projektphase, in der das alte Wasserkraftwerk instand gesetzt wurde. In diesem Blogpost stellen wir einige Ergebnisse vor.

mehr...
image/svg+xml
image/svg+xml

Projektland

DR Kongo

Die erste Woche in Kinyo – Ankommen, Erkunden, Beziehungen aufbauen

mehr...
image/svg+xml
image/svg+xml

Projektland

Uganda

Jebale aus Kinyo, dem Standort für die Erkundungsreise der EWB-Projektgruppe Uganda.

mehr...
image/svg+xml
image/svg+xml

Projektland

Uganda

Ein überflüssiges Gebäude zu bauen wäre nicht mit unserem Gedanken der Nachhaltigkeit vereinbar gewesen, somit haben wir den Sockel anderweitig verwendet

mehr...
image/svg+xml

Projektland

Ecuador

Der RAVE beginnt. Die Vorbereitungsreise für die Umsetzung der Bauvorleistungen haben wir RAVE getauft. In unserem Fall steht das nicht für eine Tanzveranstaltung mit elektronischer Musik, sondern für die Reise für Absprachen, Vermessung und Entladekran. Diese drei Ziele haben wir uns für diese Reise gesetzt, um dem erfolgreichen Ausbau des vorhandenen Wasserkraftwerks einen Schritt näherzukommen. 

mehr...
image/svg+xml
image/svg+xml

Projektland

DR Kongo