Beaumont Studenten bauen Kindern in Haiti eine Zukunft
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

61

Land

Haiti

Ort

Beaumont

image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

61

Land

Haiti

Ort

Beaumont

In der Zeit zwischen den Bauphasen passiert auch in Karlsruhe einiges. Im Rahmen eines Arbeitstages konnte die Projektarbeit ein gutes Stück voran getrieben werden. Außerdem hatten wir einen Kuchenstand auf dem Markt am Stephansplatz, konnten am “IndustrieTag SüdWest” teilnehmen und werden bald auch mit einem Infostand auf “Das Fest” in Karlsruhe vertreten sein.

Nach der erfolgreich umgesetzten sechsten Bauphase, welche im Mai zu Ende ging, geht die Arbeit zuhause mit Vollgas weiter. Es gilt die nächste Bauphase vorzubereiten, neue Mitglieder zu integrieren und einzuarbeiten sowie die allgemeine Projektorganisation voranzutreiben. Um all diese Punkte abzudecken, wurde am 28. April ein Arbeitstag organisiert, an dem die einzelnen Ressorts mit Elan ihre Planungen und Aufgaben umsetzten.

Um die kommenden Aufgaben der einzelnen Ressorts zwischen den Bauphasen zu veranschaulichen, werden diese nachfolgend kurz dargestellt:

  • Ressort Abwasser: Das Abwasserteam hat sich um die Planung und Konzeptionierung der Latrine gekümmert.
  • Ressort Elektrik: Das Ressort Elektrik kümmerte sich um die Erweiterung der Solaranlage und die Sicherstellung der Grundversorgung der Gesamtanlage.
  • Ressort Fundraising: Die Bearbeitung der Homepage und die Einarbeitung von Änderungen in das Partnerschaftskonzept und die die neuen Flyer.
  • Ressort Konstruktion: Im Ressort Konstruktion wurden die Planungen der Kantine, Klassenzimmer und der Zeitplan für kommende Bauphase vorangetrieben.
  • Ressort Logistik: Das Logistikteam kümmerte sich um die Verschiffung eines weiteren Containers mit Material nach Haiti.
  • Ressort Wasser: Die Planung der PAUL-Station, der Containeraufbau und Planungen der Rohrleitungen waren die Aufgaben des Ressorts Wasser.

Um auch den Teamgeist zu stärken, wurde ein Wissensspiel (1,2 oder 3 – für die Kinder der 90er) über Haiti in den Arbeitstag integriert.

Doch nicht nur die Aufgaben und Planungen müssen vorangetrieben werden. Auch die persönlichen Fähigkeiten jedes Teammitglieds sollen gestärkt werden. Aus diesem Grund gibt es einmal im Jahr das EWB-Gesamtverein-Hüttenwochende, in dem Workshops wie „Entwicklungszusammenarbeit kritisch betrachten – Thema: Voluntourismus“ oder „Stereotype & Vorurteile“ angeboten werden. Hier hat man auch die Möglichkeit, sich mit anderen Projekten von EWB auszutauschen. In diesem Jahr fand das Hüttenwochenende vom 04. Mai bis 06. Mai im Schloss Ebersberg statt.

Eine weitere Veranstaltung war das Sommerfest, welches zum zweiten Mal stattfand. Es wurde am 30. Juni in der Fettschmelze im Alten Schlachthof in Karlsruhe gefeiert. Eingeladen war der gesamte Verein, einschließlich der Alumni. Das Programm gestaltete sich aus unterschiedlichen Vorträgen und einem Pubquiz über EWB. Es wurden viele interessante Gespräche geführt und es fand ein reger Austausch zwischen den Mitgliedern und Alumni statt.

Doch nicht nur intern wurde das Projekt in Haiti vorangetrieben. Auch nach außen ist es uns wichtig, die Leute über unsere Arbeit und das Projekt zu informieren und sie so für unser Projekt zu gewinnen sowie das Netzwerk aus Interessierten und Förderern stetig auszubauen. Dies geschieht beispielsweise über Stände auf Messen oder über Informations-/ Kuchenstände.

Letzteres fand am 08. Juni auf dem Stephansplatz während des Freitagmarktes statt. Der Kuchenstand war sehr erfolgreich und wir konnten viele Menschen von unserem Projekt begeistern.

Auf Einladung des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) – Bezirksverband Karlsruhe konnten wir am 12. Juli an der Messe „IndustrieTag SüdWest“ teilnehmen und so Erfahrungen mit lokalen Unternehmen austauschen. Auch dieser Tag war geprägt von interessanten Gesprächen und Unterhaltungen mit aufgeschlossenen Menschen. An dieser Stelle möchten wir uns beim VDI für die Einladung sowie die Spende des Roll-Ups bedanken.

Ein weiteres Highlight wird unser Informationsstand bei DAS FEST in Karlsruhe sein:

Wir laden Sie herzlich ein, uns am 21. und 22. Juli dort zu besuchen und mehr über uns und unsere Arbeit zu erfahren.

Neben den Informationen für Erwachsene, bieten wir für Kinder ein kleines Forschungsprojekt im Bereich der Wasseraufbereitung an. So können wir ihnen spielerisch die Probleme in unserem Projektland und unsere Lösungsansätze vermitteln.

Die nächste und siebte Bauphase startet nun Ende August. Hierüber halten wir Sie auf dem Blog und auf der Homepage auf dem Laufenden. Informationen auf der Homepage können übrigens seit Neustem auch auf Englisch abgerufen werden. Wir freuen uns auf die kommenden Monate und hoffen, dass wir alle uns gesteckten Ziele realisieren können.

1 Kommentar


  1. Ihr macht das alles ja sehr professionell. Ich bin schwer beeindruckt und sehr sehr dankbar für Eure Arbeit.
    Gruß aus Lahr
    Manfred Sickmann

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.