Beaumont Studenten bauen Kindern in Haiti eine Zukunft
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

61

Land

Haiti

Ort

Beaumont

image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

61

Land

Haiti

Ort

Beaumont

Im ersten Teil der Bauphase beschäftigen wir uns vor allem mit der Kantine. Diese setzt sich zusammen aus dem Funktionsbereich aus Seecontainern, dem Essensbereich als Holzskelett und dem angegliederten Gashäuschen.

Um den weiteren Fortschritt der Baustelle besser verstehen zu können, möchten wir gerne zu den einzelnen Abschnitten ein paar eindrucksvolle Details vorstellen. Mit entsprechenden Plänen aus Deutschland ausgestattet können wir hier in Beaumont mit den Bauarbeiten an der Kantine durchstarten.

Funktionsbereich:

Der Rohbau des Funktionsbereiches wurde bereits im Dezember 2018 fertiggestellt. Er besteht aus vier Seecontainern, in denen zwei Lagerräume, zwei Vorbereitungsräume, eine große Küche sowie ein Spülbereich und eine Ausgabe Platz haben. Stück für Stück werden die Türen und Fenster im Rohbau angefertigt, damit auch während des Betriebes keine unliebsamen kleinen Nachbarn wie Hunde, Katzen, Schweine bis hin zu Fliegen den Weg in das Lager oder die Küche finden. Für uns ist der große Vorbereitungsraum der perfekte Ort und Ausgangpunkt für alle weiteren Arbeiten, die gerade anstehen. Im Trockenen und mit Strom versorgt kann dort gesägt, geschraubt und Pläne gezeichnet werden. Im Laufe der Bauphase soll der Innenausbau fertiggestellt werden. Dies betrifft die Spülküche mit Betonwaschbecken, die Lagerräume mit Regalen des Schreiners sowie die Gasinstallation in der Küche.

 

Essensbereich:

Nachdem die Fundamente mit Stützfüßen für den zukünftigen Holzaufbau und die Bodenplatte des Essensbereichs betoniert wurden, liegt der Essensbereich nun 15 cm tiefer als der Funktionsbereich. Durch diesen Absatz ist der Innenraum der Kantine vor aufsteigendem Oberflächenwasser geschützt. Auf Fundament und Bodenplatte folgt dann der Holzaufbau des Holzskelettes mit einer Spannweite von acht auf sechs Metern. Fast 150 Holzbalken werden hierfür in den nächsten Tagen angeliefert. Die Schrauben dafür wurden bereits in schweißtreibender Schlepperei von Karlsruhe nach Beaumont im Gepäck mitgebracht. Neben dem Aufbau wird auch noch das Dachwasser abgeführt, um die Kantine mit Brauchwasser zu versorgen. Der Funktionsbereich soll auf der Dachebene direkt mit dem Essensbereich verbunden werden.

 

Gashäuschen:

Das Gashäuschen stellt das Depot für die Gasflaschen, die die Herde in der Küche mit Gas versorgen, dar. Aus Sicherheitsgründen wird dieses an der Außenseite der Kantine gebaut und nicht direkt in der Küche. Auf das bereits erstellte Fundament wird mit lokaler Mauerwerksbauweise eine 1,2 m hohe Mauer gebaut, die mit einem Holzaufbau abgeschlossen wird.

 

Die Kantine soll in Zukunft täglich die 80 Waisenkinder sowie die 360 Schüler zur Mittagszeit mit Essen versorgen.

Herzliche Grüße aus Beaumont,

Stanley, Natascha, Annika, Moritz, Stefano und Maren

2 Kommentare


  1. Liebes Beaumont Team,

    vielen Dank für das Update von der Baustelle.
    Einfach toll, wie Ihr alle für das gemeinsame Ziel zusammenarbeitet!

    Weiter so – ich freue mich schon auf den nächsten Blogeintrag!

    Herzliche Grüße aus Königstein im Taunus,

    Ulrike Frech

    Antworten

  2. Liebes Bauteam,
    eine tolle Idee, die Container mit in die Neubauten einzuplanen. Was es doch für gute Ideen gibt, mit einfachen Mitteln Lösungen zu finden. Immer wieder großen Respekt vor eurerem Engagement!!!
    Danke !! Noch viele gute Ideen und eine gute Zeit in Beaumont wünscht euch
    Annette Büchele Lahr

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.