Beaumont Studenten bauen Kindern in Haiti eine Zukunft
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

61

Land

Haiti

Ort

Beaumont

image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

61

Land

Haiti

Ort

Beaumont

Corona ist in aller Munde und der Virus macht bekanntlich an keiner Grenze halt.

Welche Folgen hat dies für unser Projekt?

8 Wochen vor der für den 23. März 2020 geplanten Reise des ersten Teams

Die Reisevorbereitung für die nächste Umsetzungsphase läuft auf Hochtouren. Zehn unserer Mitglieder des Projekts Haiti-Beaumont haben sich gefunden, um dieses Frühjahr gemeinsam nach Haiti zu fliegen und in einer 9. Bauphase den Bau des Waisenhauses und der Schule voranzutreiben.

6 Wochen vor der Reise

Erste Zusammenkünfte und Bauplanungen mit den Reiseteams finden statt und der genaue Reisezeitraum wird festgelegt: Am 23. März 2020 soll die Bauphase beginnen.

4 Wochen vor Abflug

Die persönliche Reisevorbereitung jedes Einzelnen beginnt: Benötigte Impfungen werden durchgeführt, denn diese brauchen meist genügend Vorlauf, und persönliche Ausrüstung wird besorgt. Die Teams treffen sich häufiger, um sich persönlich besser kennenzulernen. Es wird zusammen gekocht und es werden stolz Maschinen präsentiert, mit denen wir auf der Baustelle arbeiten werden.

2 Wochen vor Abflug

Es ist höchste Zeit für die technische Reisevorbereitung. Zwei Wochen noch – und wir merken, es wird so langsam ernst. Wir besprechen Baupläne, diskutieren die anfallenden Aufgaben auf der Baustelle und verteilen Verantwortlichkeiten. Währenddessen werden von den erfahrenen Haiti-Reisenden immer wieder Anekdoten ausgepackt, die uns alle mit großer Freude auf die Bauphase blicken lassen.
Doch inmitten der Reisevorbereitung gehen die internationalen Nachrichten natürlich nicht an uns vorbei. Wir beobachten mit Vorsicht, wie sich der Coronavirus allmählich verbreitet und lesen von den steigenden Zahlen der Infizierten. Noch scheint der Virus fern von uns und unserer Arbeit zu sein.

11. März 2020

Alle Reisende finden sich zu einem außerplanmäßigen Treffen zusammen. Die ersten Länder haben ihre Grenzen bereits für Europäer geschlossen und auch Haiti schließt die Grenzen für all diejenigen, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen in Deutschland, Frankreich oder Italien aufgehalten haben. Wir diskutieren lange über unsere Optionen, kommen aber letztendlich zu dem Entschluss, dass wir die Reise für das Frühjahr schweren Herzens absagen müssen. In Haiti wurde bisher noch kein Corona-Fall gemeldet und selbst wenn wir vielleicht einen alternativen Einreiseweg gefunden hätten, möchten wir ausschließen, dass wir den Virus ins Land bringen und gegebenenfalls vor Ort jemanden infizieren. Die Sicherheit und Gesundheit der Reisenden und der Menschen vor Ort stehen für uns an erster Stelle.

 

Nach langer Vorbereitung und so kurz vor dem geplanten Abflugtermin fällt solch eine Entscheidung nicht leicht, aber angesichts der schnellen Verbreitung des Virus ist es uns besonders wichtig, dass wir unseren Teil dazu beitragen, die Pandemie bestmöglich zu beschränken.

Dies bezieht sich auch auf unsere weitere Arbeit in Karlsruhe. Wir werden unsere Treffen zukünftig digital abhalten und motiviert weiterarbeiten. Wir werden diese Phase nutzen, um Kraft zu schöpfen und im Spätsommer hoffentlich voller Energie in die Umsetzung der 9. Bauphase starten zu können.

 

Es grüßt herzlich das Team Beaumont

 

1 Kommentar


  1. Liebes Bauteam,
    eine kluge Entscheidung, die Reise zu verschieben angesichts der aktuellen Lage weltweit.
    Bleibt alle gesund, damit ihr später , wenn die Krise vorüber ist, mit viel Elan an der Baustelle in Beaumont weiterarbeiten könnt.
    Passt gut auf euch auf!!! Grüße aus Lahr!
    Annette Büchele

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.