Beaumont Studenten bauen Kindern in Haiti eine Zukunft
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

30

Land

Haiti

Ort

Beaumont

image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

30

Land

Haiti

Ort

Beaumont

Endlich kann die Arbeit auf der Baustelle in Beaumont fortgesetzt werden! Da wir momentan nicht selbst vor Ort sein können, arbeiten Stanley und Vannex mit unserer Unterstützung aus Deutschland an der Umsetzung des Wasserkonzepts.

Auch im mittlerweile achten Projektjahr werden die Arbeiten an den Baustellen des Projektstandorts in Beaumont fortgesetzt. Die aktuelle Lage in Haiti erfordert noch mehr Klassen- und Wohnräume, und wir unterstützen unsere haitianischen Mitarbeiter vor Ort bei der Planung und Umsetzung der weiteren Gebäude tatkräftig. Der zeitnahe Fokus liegt mit Blick auf die Unzulänglichkeiten der staatlichen Infrastruktur auf der (Trink-) Wasserversorgung der Kinder und Mitarbeitenden, die mit dem Bau zweier Zisternen gesichert werden soll.  

Zuerst wurde der Baugrund für die beiden Zisternen genau vermessen.

Dabei konnte das Team um Stan und Vannex in den letzten Wochen beträchtliche Baufortschritte verzeichnen. Die nun in Bauphase 10 entstehenden Zisternen nehmen nach und nach Form an: In den vergangen zwei Monaten konnte zunächst die Baugrube fertig ausgehoben und anschließend die Bodenplatte des Wasserspeichers betoniert werden. Entsprechend freute man sich in Deutschland und vor Ort gleichermaßen über die erfolgreiche Arbeit und ausgezeichnete bauliche Qualität der fertiggestellten Betonplatte. 

Für die Betonage der ersten Bodenplatte wurde eine Betonrutsche gebaut.

 

Das eingespielte Team betoniert auch die zweite Bodenplatte reibungslos.

Die weiteren Bauschritte werden ebenfalls mit Spannung erwartet. Die Karlsruher Projektressorts finalisierten in den letzten Wochen die Baupläne und Anleitungen für die Konstruktion und Betonage der Wände der Zisterne. Die Planungen sollen in den nächsten Monaten in gewohnter, enger Zusammenarbeit umgesetzt werden. Im Anschluss wird sich das Team zunächst der Errichtung eines geeigneten Pumpensumpfs widmen, um in einem vorerst letzten Schritt die Zisterne an das geplante Wassernetz der Klassenräume anzuschließen. Hierbei erwarten uns weitere herausfordernde Arbeitsschritte, da viele Grabungsarbeiten im unebenen Gelände zur Verlegung des Rohrsystems von Nöten sind. Bisweilen werden zudem Lösungen zur Beschaffung und Montage der Regenrinnen, die den Wasserspeicher füllen werden, erarbeitet. 

Wir freuen uns sehr über die tollen Fortschritte und die erfolgreichen Bauarbeiten in herausfordernden Zeiten für die haitianische Bevölkerung. Besonders die bereits erprobte Zusammenarbeit trotz der momentan fehlenden Möglichkeiten der Anreise deutscher Projektmitglieder stimmt uns positiv: Wir blicken mit großer Zuversicht und Spannung auf die weiteren Baumaßnahmen und werden über die Fortschritte auf unseren bekannten Kanälen berichten! 

Für alle, die wie wir die Meldungen über Baufortschritte aus Beaumont kaum abwarten können, gibt es zum Glück Lektüre zur Überbrückung: Nach erfolgreicher Fertigstellung der Zisterne ist für Sommer 2024 die Errichtung der Filterkaskade geplant. Wie diese aussehen wird und welche Funktionen damit gewährleistet werden können, könnt ihr gerne erneut im Blogeintrag von 2019 nachlesen: Trinkwasser für das Waisenhaus – unser Wasseraufbereitungskonzept

2 Kommentare


  1. Super – macht so weiter!

    Das Ihr die Schwierigkeiten, die sich in Haiti wegen der angespannten Sicherheitslage ergeben, so kreativ meistert, findet meine volle Bewunderung, wie auch Euer Engagement!

    Antworten

  2. Ich freue mich dass das Projekt weitergeht und wünsche den Planern die Möglichkeit ,die Umsetzung selbst zu erleben.
    Herzliche Grüße an alle Aktiven Petra Schiestel.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.