Beaumont Studenten bauen Kindern in Haiti eine Zukunft
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

30

Land

Haiti

Ort

Beaumont

image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Dezember 2014

Mitgliederzahl

30

Land

Haiti

Ort

Beaumont

Blog

Unser Projektstandort Beaumont ist als Bergdorf im südlichen Teil des Inselstaats Haiti gelegen. Haiti selbst ist durch seine Lage am Rande einer tektonischen Platte besonders für extreme Naturgewalten anfällig. Nicht selten gewinnt Haiti wegen seiner schweren Erdbeben und Hurrikane an medialer Aufmerksamkeit. Das letzte Mal gerade erst vor einigen Monaten, als ein Erdbeben der Stärke 7,2 die Insel erschüttert und fast 60.000 Häuser in Trümmern hinterlässt.

Naturkatastrophen solcher Art sind und bleiben unbändig. Unsere Priorität ist es also in solchen Situationen nicht nur temporäre Nothilfe zu leisten, sondern unser Projekt langfristig und nachhaltig danach zu gestalten. Die Menschen vor Ort sollen in sicheren Bauten Zuflucht und Schutz finden können. Im Folgenden stellen wir euch vor, wie wir versuchen unsere Gebäude erdbebenfest zu bauen und welche Arten wir dabei unterscheiden.

mehr...

Samstag, 14. August, 16:18 deutscher Zeit
Stanley, ein guter haitianische Freund des Projektes, schickt die erste Nachricht, dass Haiti erneut von einem grausamen Erdbeben erschüttert wurde. Im Laufe der nächsten Stunden folgen viele besorgte Nachrichten aus Deutschland, erschreckende Bilder aus Haiti und wir alle fühlen unglaubliche Trauer über die Geschehnisse.

mehr...

Am Samstagmorgen, den 14.08.2021, ereignete sich in Haiti ein Erdstoß der Stärke 7,2. Mehr als 30.000 Familien sind betroffen, vor allem südlich und südwestlich von Haiti um die Städte les Cayes und Jérémie in der Nähe unseres Projektortes Beaumont. Der Zivilschutz spricht von fast 2.200 Toten.

mehr...

Wie überall zu hören, gab es letztes Wochenende in Haiti ein starkes Erdbeben, welches den Karibikstaat zu einem Zeitpunkt trifft, der dramatischer nicht sein könnte: der Präsidentenmord im Juli, steigende Corona-Infektionszahlen, wirtschaftliche und politische Instabilität. Die Bilder erinnern an das schwere Erdbeben 2010. Das Waisenhaus in Beaumont ist diesmal näher am Erdbebenherd und konnte dennoch dem heftigen Beben ohne Schäden an tragenden Bauteilen Stand halten.  

mehr...

Gestern war der Nationalfeiertag der Flagge und der Bildung in Haiti, ein Datum, welches man sich merken sollte. Dieser Tag liegt uns besonders am Herzen, da wir versuchen, mehr Kindern ihr Recht auf Bildung zu ermöglichen, indem wir eine Schule bauen. Bildung, ein Recht, welches wir oft nicht schätzen, weil es für unsere Kinder und Studenten hier eine Selbstverständlichkeit ist, aber ein Privileg für Kinder in vielen anderen Ländern ist, wie zum Beispiel in Haiti.

mehr...

Die Covid-19 Krise beherrscht mittlerweile seit über einem Jahr unsere Leben, so langsam kann man gar von einem Corona-Alltag sprechen. Gerade jetzt während der Klausurenphase von uns Studierenden merkt man immer wieder, wie die Gedanken abschweifen an die Zeit vor Corona. Genau diese Gedankengänge haben uns dazu angeregt, unseren aktuellen, von Corona geprägten Tagesablauf, mit den Erinnerungen des Baustellenalltags in Haiti zu vergleichen. Hierzu haben wir bei Niklas nachgefragt, wie sein aktueller Alltag in Deutschland aussieht und damals in Haiti war. Niklas studiert seit 2014 am KIT Wirtschaftsingenieurwesen und ist mittlerweile in den letzten Zügen seines Studiums. Zweimal war er bereits mit EWB in Haiti. Er erzählt uns nun exemplarisch für viele EWBlerInnen von 10 Stunden am Laptop und 10 Stunden auf der Baustelle …

mehr...