Hydroélectricité Idjwi Chancen durch Wasserkraft
image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

November 2015

Mitgliederzahl

30

Land

DR Kongo

Ort

Bugarula (Insel Idjwi)

image/svg+xml
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

November 2015

Mitgliederzahl

30

Land

DR Kongo

Ort

Bugarula (Insel Idjwi)

Technisches Gesamtkonzept

Technisches Gesamtkonzept

Unser Projektpartner PROLASA hat aus eigener Initiative heraus das Wasserkraftprojekt auf Idjwi begonnen und bereits ein Maschinenhaus sowie einen Zulaufkanal mit 350 Metern Länge gebaut.

Der Standort besitzt ein großes Potenzial für die Energieerzeugung aus Wasserkraft. Weil der Anlage ein Gesamtkonzept fehlte, kam es häufig zu technischen Problemen wie Spannungsschwankungen, Stromausfällen und Defekten. Somit war die industrielle Nutzung des Stromes stark eingeschränkt und es konnte nur ein Bruchteil der geplanten Leistung erzeugt werden. Unser Ziel ist es, durch Verbesserungen und Ausbau der bestehenden Anlage eine zuverlässige und leistungsstarke Stromversorgung aufzubauen. In Zukunft können somit auch größere industrielle Verbraucher versorgt werden. Des Weiteren ist der Anschluss von öffentlichen Einrichtungen geplant.

  • Mastaufstellung

Die geographischen Gegebenheiten bieten die Möglichkeit, eine Fallhöhe von 115 Meter zu nutzen. Bei einem Durchfluss von 100 l/s kann eine Leistung von ca. 85 kW erzeugt werden. In der drei-monatigen Trockenzeit ist bei einem Durchfluss von 40 l/s eine Leistung von rund 30 kW nutzbar.
Um die Situation vor Ort, in Kooperation mit unserem Projektpartner PROLASA, Schritt für Schritt zu verbessern, wurde das Projekt in mehrere Phasen unterteilt.

Die erste, 2018 umgesetzte Projektphase verfolgte das Ziel, die vorhandene Anlage industriell nutzbar zu machen und durch den Aufbau eines neuen Stromnetzes den Grundstein für die weiteren Schritte zu legen.

In der zweiten Projektphase planen wir, durch den Ausbau des Wasserkraftwerks die Erzeugungsleistung zu erhöhen. Langfristig soll die Reichweite des Netzes vergrößert und somit für mehr Menschen ein Stromzugang geschaffen werden.