Lankaponics Aquakultur & Hydroponik
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Januar 2017

Mitgliederzahl

35

Land

Sri Lanka

Ort

Padiyatalawa

image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Januar 2017

Mitgliederzahl

35

Land

Sri Lanka

Ort

Padiyatalawa

Ein erfolgreiches Jahr und sage und schreibe 6 Monate Bauphase liegen hinter uns! Um uns und vor allem euch einen kleinen Rückblick zu geben, hier nochmal eine Zusammenfassung unserer Errungenschaften:

Vom Dschungel zur Baustelle

Verrückt, wenn man sich zurückerinnert: In Sri Lanka, dort wo sich heute unsere Baustelle erstreckt, war anfangs nichts weiter als Dschungel. Unsere erste Aufgabe war es, einen guten Baugrund für unsere Aquaponicsanlage zu schaffen. So einfach war das aber gar nicht, denn nicht nur der Dschungel war im Weg, sondern auch große Steinbrocken im Boden. Doch dank vieler tatkräftiger Helfer und einem Bagger mit einer Steinbrecher Schaufel, konnte inmitten des Dschungels Platz für unsere Anlage geschaffen werden.

Der Bau kann beginnen

Dann konnte es richtig losgehen mit dem Bauen. Das Nethouse wurde fast vollkommen fertiggestellt, es fehlen nur noch Türen und Netze, um endgültig von der Checkliste abgehakt werden zu können. Aber nicht nur das, für die spätere Pflanzenzucht mauerten wir auch die Growbeds. Bei den riesigen Dimensionen des Nethouses wurde uns immer bewusster, was für ein großes Projekt wir hier erschaffen und wie stolz wir auf uns sein können, das wir das Projekt durch gute Zusammenarbeit tatsächlich realisieren können.

Noch Mehr Gebäude

Aber nicht nur unser Teamgeist wuchs während der ersten Bauphase, neben dem Nethouse entstand auch die Aquashed. Darunter stehen die Fischtanks für unsere Aquaponicsanlage.


Außerdem haben wir das Officegebäude Stein für Stein hochgezogen und zuvor unerkannte Maurerkünste kamen bei einigen von uns zum Vorschein. Zur Fertigstellung fehlt jetzt nur noch eine abgehängte Decke, um das Eindringen frecher, tropischer Tierchen zu verhindern und die Fassade bekommt noch einen schicken Anstrich. Am besten ganz Sri Lanka typisch: Türkis und Rostrot, also schön bunt.

Das Beste am Mehrzweckgebäude? Darin ist es kühlerals draußen und auch ein hart arbeitender Student braucht mal eine Pause und ein Platz für ein Mittagsschläfchen.

Was die Zukunft bringt

Nächstes Jahr werden wir unser Hauptaugenmerk dann auf die Fertigstellung der Aquaponicsanlage selbst legen. Für diese haben wir schon das Material besorgt, damit wir in der zweiten Bauphase sofort loslegen können. Zudem bereitenwir aktuell einige Workshops über die Nutzung der Anlage für die Bewohner des Dorfes und die zukünftigen Mitarbeiter vor. Das Projekt soll nachdem wir es beendet haben, von den Einheimischen genutzt und betrieben werden. Hierfür müssen diese ausreichend geschult und ausgebildet werden.

Alles, was wir dieses Jahr in Sri Lanka erlebt haben, hilft uns nun die zweite Bauphase im kommenden Jahr besser und effektiver zu planen. Wir haben gelernt als Team zusammen zu arbeiten, uns von unerwarteten Umplanungen nicht aus dem Konzept bringen zu lassen und wissen jetzt genau woran wir noch feilen müssen, um das Beste aus der Bauphase rauszuholen.

Schweiß treibt zusammen

Unsere Zeit in Sri Lanka bestand nicht nur aus Arbeit, sondern auch aus Vergnügen. Wir konnten das Land besser kennenlernen und erhielten dank der vielen netten Einwohnern Einblicke in das Leben in einem ländlichen Gebiet in Sri Lanka. Wir lernten mit Händen und Füßen zu kommunizieren, obwohl man die Füße wörtlich lieber aus dem Spiel lässt, denn wenn man einem Sri Lanki seine Fußsohle zeigt, ist das eine Geste großer Respektlosigkeit. Auch die engen Wohnsituationen, teilweise zu 16. in 4 kleinen Zimmern samt tierischen Bewohnern, hat uns sicher einiges gelehrt und uns entspannter und toleranter werden lassen.


Aus EWB-Mitgliedern wurden Freunde. Blicken wir zurück auf das Jahr 2018 und auf unsere erbrachte Leistung, können wir stolz sein, dass wir das alles zusammen geschafft haben. Wir sind dankbar und glücklich, dass wir diese wunderbaren Erfahrungen machen konnten.

Wir möchten uns hiermit noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die uns letztes Jahr auf sämtlichen Wegen unterstützt haben, und wünschen euch und unserem Projekt ein großartiges und ebenso erfolgreiches neues Jahr! 🙂

Euer Lankaponics-Team!

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.