Lankaponics Aquakultur & Hydroponik
image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Januar 2017

Mitgliederzahl

35

Land

Sri Lanka

Ort

Padiyathalawa

image/svg+xml

Status

Laufend

Begonnen

Januar 2017

Mitgliederzahl

35

Land

Sri Lanka

Ort

Padiyathalawa

Ab und an legt auch ein EWBler seine Projektarbeit für kurze Zeit nieder und verbringt ein märchenhaftes Wochenende im Schloss. Vor kurzem ist genau dies wieder der Fall gewesen. Ein Wochenende im Auenwald stand auf dem Plan!

Wir schreiben den 24. Mai 2019. Zeit für ein neues Abenteuer in den Weiten des Auenwalds. Sechs von uns begeben sich auf die Reise zur schönsten Nebensache des tüchtigen EWBlers, dem Schlosswochenende auf dem Ebersberg. Raus aus der Stadt, rein in die bunte Vielfalt des Gesamtvereins zwischen Burgmauern und schwirrenden Gräserpollen.

67 Mitglieder aus den verschiedensten EWB-Projekten tummeln sich im Burghof, stellen einander vor, fachsimplen über Europawahl, Bierpreise und das baldige Abendessen. Jeder von ihnen trägt ein farbiges Bändchen am Handgelenk. „Ihr seid Zwerge“, erklärt ein brünettes Mädchen mit bekanntem Gesicht freudig. „Eure Aufgabe ist es die Gunst Schneewittchens zu gewinnen. 7 Zwerge, 7 Teams, das mit der höchsten Punktzahl am Ende des Wochenendes gewinnt. Punkte erzielt ihr durch besondere Leistungen, gewonnene Spiele oder das Erobern von andersfarbigen Bändchen der Konkurrentenzwerge.“ Einige schnauben verächtlich, andere stürzen sich lachend auf die Handgelenke ihrer Gegenspieler.

Nach dem Abendessen mit viel Carbonara, Bier und noch mehr Schnatterei beginnt das erste Spiel. Die Zwergenteams versammeln sich. Überall vernimmt man Namen, Semesterzahlen, Projektländer. „Lisa, 6. Semester, Uganda“, „Marko, Maschinenbau, Haiti“. Unmöglich den Überblick zu behalten. Emsig wird diskutiert, welches Vorstandsmitglied wohl den vollen Maßkrug länger vor sich ausgestreckt stämmen kann, welches Projektland auf diesem Bild zu sehen ist und wer wohl der bessere Schatzmeister wäre. Die Quizfragen sind keinesfalls einfältig, die Meinungen umso weniger.

Beste Voraussetzungen für den nächsten Tag: Die Workshops beginnen. Trotz müder Gesichter und voller Kaffeetassen herrscht reger Austausch. „Wie sichern wir die Nachhaltigkeit unserer Projektarbeit am effizientesten?“ – „Wir sollten weniger fliegen, die Kerosinverschmutzung pro Langstreckenflug ist immens!“ – „Unfug! Wir brauchen jede Unterstützung auf dem Bau, wir können auf niemanden verzichten.“ – „Wir engagieren mehr Arbeiter vor Ort, ganz einfach.“ Die Ideen fließen, die Zeit umso mehr.

Ein groß gewachsener Junge mit Harry Potter -Gen aus der Aquaponicsgruppe scheint dem zu trotzen. „Mit der Last-Planner-Methode“, verkündet er in seinem Workshop, „gelingt es, verschiedene Bauvorgänge optimal zu koordinieren und knappe Zeiten bestmöglich auszureizen.“ Er verweist auf ein komplex anmutendes Modell eines Beispielbürogebäudes, an dessen Aufbau sich die Teilnehmer unter zu Hilfenahme der soeben vorgestellten Methode nun versuchen sollen. Umgeben von den knipsenden Objektiven der Fotoworkshopteilnehmer beginnt ein Rennen gegen die Zeit, das es zu gewinnen gilt. „Geschafft! 3 Minuten unter Zeit!“, strahlt ein blondes Mädchen und schielt dabei verdächtig auf das rote Armband des Potter-Jungen. Die Anzahl verbleibender Zwerge schrumpft, der Hunger ganz im Gegenteil.

Es wird gegrillt. Das Küchenteam übertrifft sich selbst. Dutzende Salate, saftiges Grillgemüse und knackige Würstchen verschwinden in gierigen Mündern. Danach wird sich ums Lagerfeuer versammelt und eine ulkig abgewandelte EWB-Variante des Songs „Dont worry, be happy“ alias „Dont worry, trust Podio“ unter üppigem Sternenhimmel zum Besten gegeben.

Langsam neigt sich ein Wochenende dem Ende, so auch das Ringen um die Gunst Schneewittchens. Und gewonnen hat: Team Seppel… oder nein, doch Team Schlafmütz? Unter all dem Stimmengewirr lässt sich das schwierig sagen. „Ruhe jetzt! Gruppenfoto!“ Lautlos tönt der letzte Knips zum Gruppenfoto auf dem Schlossturm im Auenwald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.